Jetzt geht es aberlos.de – AberLos Shopsoftware

Eine gute Shopsoftware ist im Zeitalter des Onlineshoppings Gold wert. Doch bereits an der Frage, was eine gute Software für die Erstellung des eigenen Onlineshops ausmacht, scheiden sich die Geister. Dabei ist diese gar nicht so schwer zu beantworten, wie es so manchem Nutzer erscheinen mag. Aber, worauf kommt es in Sachen Shopdesign wirklich an? Und was sollte eine gute Shopsoftware vorweisen können? Fragen über Fragen, denen wir uns im folgenden Beitrag annehmen werden.

Woran erkennt man eine gute Shopsoftware auf den ersten Blick?

Eine gute und geeignete Shopsoftware zu erkennen, ist nicht immer einfach. Schon gar nicht auf den ersten Blick. Fakt ist aber: Vor allem für Anfänger, die ihren ersten Onlineshop erstellen wollen, kommt es auf die Übersicht der Software an – und im Zweifelsfall weniger auf das umfassende Können. Denn aller Anfang könnte mit einer zu komplizierten Shopsoftware zu schwer sein. Was die Software kann, geben die meisten Anbieter der Tools und Programme jedoch bereits genau in den Funktionsbeschreibungen an. Und bestenfalls sollte eine Shopsoftware viel können, ohne den Nutzer gleichzeitig durch zu viele und zu unübersichtliche Funktionen zu überfordern.

Funktionen über Funktionen – doch auch der Laie sollte durchblicken

Anhand der Funktionsbeschreibungen kann man bereits die ersten Auswahlen treffen, indem man sich auf Softwareangebote stützt, die alle benötigten Dinge mitbringen. Da sich viele Softwarearten auch im Nachhinein, durch unterschiedlichste Erweiterungen, in ihrem Können erweitern lassen können, ist es hier nur selten ein Problem, den Shop später um neue Funktionen auszuweiten. Und: Eine optimale Shopsoftware sollte stets schnell und einfach zu bedienen sein. Bestenfalls sollte sie den Nutzer bedienfreundlich und Schritt für Schritt durch den Erstellungsmodus des Shops begleiten – oder sie verfügt über unterschiedliche Profile und Vorlagen, von denen man Gebrauch machen kann. Zudem sollte sie stets über eine leicht zu bedienende Benutzeroberfläche verfügen.

Mit Rat und Tat zur Seite stehen: Support und Service für die Shopsoftware

Neben der Software für den eigenen Onlineshop an sich, die ebenso erfahrene wie auch unerfahrene Nutzer ansprechen sollte, spielt aber natürlich auch der Support und der Service eine große Rolle. Denn Fragen oder Unklarheiten kann es immer einmal geben. Davor können sich nicht einmal Profis schützen. Und genau hier kommt ein guter Kundenservice ins Spiel. Denn dieser kann und sollte seinen Nutzern stets mit Rat und Tat zur Seite stehen können. Damit auch anfänglich kniffelige Shopkreationswünsche verwirklicht werden können.